MGV Liederkranz 1875 e.V. Aegidienberg

 58. Konzert im Franziskus-Haus am 15. Dezember 2019

 

Männer-Gesangverein „Liederkranz 1875“

Aegidienberg

58. Konzert im Franziskus-Haus am 15. Dezember 2019

 

Nach dem großen Erfolg beim Adventskonzert am 2. Advent in St. Aegidius, bei dem auch der Spielmannszug der KG Klääv Botz und der Schulchor der Theodor-Weinz-Schule mitwirkten, war der Männer-Gesangverein Gast in der Kapelle des Franziskushauses.

Zum 58. Mal traten die Männer mit ihrem Chorleiter Guido Wilhelmy zur Adventszeit im Franziskushaus auf, um den Bewohnern, den Mitarbeitern und den Gästen mit Liedern vor der Weihnachtszeit ein wenig Freude zu bereiten, auf das Fest einzustimmen und der Leitung und den Mitarbeitern zu danken für die guten Taten, die sie an den Bewohnern des Hauses vollbringen.

Neben besinnlichen und fröhlichen Liedern wie „Es ist Weihnachtszeit“, „Am Weihnachtsbaum“, „Gott will bei uns sein“, Bethlehem du kleine Stadt“ u.a. trugen Guido Wilhelmy und Mirko Lorenz Geschichten in kölscher Mundart vor.

In „Ming eetze Kirchjangk“ beschrieb ein kleiner Junge, was ihm beim ersten Kirchgang so aufgefallen war.

Als ich noch klein wor, sät minge Pap eines Dachs ze mir: "Du bes jetz esu jroß, du muß och ens bal en de Kirch jon."

Links en de Bänk soßen nur Fraulück un keine einzije Mann.
Rechs vun mir ming Tant un noch esu e paar ahl Juffele, söns nur Männer.
Janz vürre wor en riesije Bühn met ener Thek opjebaut.
Ävver en dä janze Kirch keine Desch ze sin.

Auch die weiteren Beobachtungen waren ihm sehr suspekt und die Zuhörer fanden sie sehr lustig. Die Vorträge „Wenn ich su aan fröher denke“ und „Die 4 Kerzen“ waren ebenfalls zum Schmunzeln und Nachdenken geeignet.

Der Schulchor der Theodor Weinz-Schule unter der Leitung von Frau Gunda Kohrs war mit einer kleinen Besetzung gekommen und trugen mit viel Freude den Seniorinnen und Senioren ihre Lieder vor.

Mit dem gemeinsamen Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ endete der Auftritt in der Kapelle und der Vorsitzende Mirko Lorenz versprach den Zuhörern: „2020 im Advent kommen wir zum 59. Konzert wieder“.

  

Eberhard Bialkowski