MGV Liederkranz 1875 e.V. Aegidienberg

 

 

 

Sensation beim Wandertag 2016 des Männer-Gesangverein „Liederkranz 1875“ Aegidienberg

Erstmals Erbsensuppe ohne Schweinefleisch

 

Vom Wetter her hätte sich der Männer-Gesangverein dieses Jahr keinen schöneren Tag für seinen Wandertag aussuchten können. Am Sonntag, 22.05.2016 um 10.00 Uhr fanden sich fast 60 Wanderwillige auf dem Aegidiusplatz ein. Wanderführer Heinrich Diehl hatte sich in diesem Jahr die Wege am Kochenbach und Quirrenbach ausgesucht und viele Wanderer mussten feststellen, dass sie hier noch nie hergegangen sind. Vorbei an Efferoth ging es zum Kochenbach, vorbei an der gepflegten Reitanlage von Siegfried Blum in Kochenbach. Hier erwartete die Wanderer eine Überraschung; gut gekühlte Getränke serviert von Pit Clever. Die Pause wurde genutzt für eine kurze Rast und die mitgeführten Hunde hatten Gelegenheit, auf der schönen Freifläche zu toben. Weiter ging es von hier zum Quirrenbach. Leider ist von der alten Quirrenbacher Mühle nicht mehr viel erhalten, sodass es ohne Halt Richtung Brüngsberg ging. Der steile Anstieg vorbei am Pflegeheim Brüngsberg war schon für einige Wanderer eine Herausforderung. Von Brüngsberg aus ging es weiter über Hövel und Aegidienberg zum Hupperich.

 

Das Ende einer schönen Wanderung feierten die Sänger und ihre Freunde anschließend hier auf dem Hupperich hinter dem Gestüt Feldmann, und es war in diesem Jahr angenehm warm. Ein kurzer Schauer machte den Teilnehmern nichts aus, die Hütte sorgte für Schutz.

 

Kurt und Gisela Ziegert hatten eine leckere Erbsensuppe gekocht, Getränke waren bereitgestellt, denn eine solche Wanderung macht auch durstig. In seiner Begrüßung bedankte sich der Vorsitzende bei Hanni und Amand Ziegert, die viele Jahre die Erbsensuppe gekocht hatten. Unter den Wanderern befand sich auch eine Gruppe syrischer Flüchtlinge mit ihren Kindern. Für sie hatte Gisela Ziegert einen Teil der Erbsensuppe ohne Schweinefleisch gekocht, was großen Zuspruch fand. Es hatten sich auch noch einige Freunde und Sänger eingefunden, welche nicht mit wandern konnten, und es wurde noch ein lustiger Sonntag-Nachmittag, der dann mit Kaffee und Kuchen ausklang.

 

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfern und bei den Wanderern und freute sich darüber, dass der Wandertag 2016 bei schönem und trockenem Wetter durchgeführt werden konnte.

 

 

Eberhard Bialkowski

1. Vorsitzender